Alternativer Text

Temperatursensoren und Thermistoren
(PTC, NTC, STS, PT1000 etc.)

Bauteile dieser Serien werden im Bereich der Temperaturmessung eingesetzt. Das Messergebnis bzw. das Sensorsignal wird zur Auslösung einer Schutzfunktion oder zur Anzeige der gemessenen Temperatur eingesetzt.

Alternativer Text

Ansprechtemperaturen: 80 - 180°C

Alternativer Text

Temp.-Bereich: -40 - 170°C

Alternativer Text

Temp.-Bereich: -40 - 180°C

Allgemeine Informationen

Temperatursensoren und Thermistoren (PTC, NTC, STS, PT1000 etc.)

Temperatursensoren der Typenreihe YAM /EF1 sind Kaltleiter bzw. Motor-PTC´s, die durch einen sprunghaften Anstieg des Widerstands bei def. Ansprechtemperatur charakterisiert sind.

Temperaturfühler der NTC Typenreihe beschreiben eine negativ verlaufende Kennlinie bei steigender Temperatur. Sie werden vielfach als günstige Basis für die Temperaturregelung eines Geräts eingesetzt.

Sensoren der STS Typenreihe sind durch einen den (teilweise abgekündigten) KTY-Sensoren stark ähnlichen Temperaturverlauf gekennzeichnet und bieten sich als alternative Lösung an.

Das weite Feld der PT-Sensoren ist charakterisiert durch eine sehr präzise Temperaturkennlinie über einen breiten Temperaturbereich. Diese Sensoren sind nahezu ausnahmslos kundenspezifisch aufgebaut.

 

Merkmale
  • sprunghafte und lineare
    Sensorcharakteristik möglich
  • kleiner Bauraum, daher kurze
    Reaktionszeiten
  • vielfältige kundenspezifische
    Ausführungen
  • präzise Temperaturmessung
Funktionen
  • thermischer Schutz
  • Temperaturmessung als
    Basis für Regelung
Einsatzgebiete
  • PTC-Kaltleiter für Motorschutz
    und Elektronikanwendungen
  • Elektrische Antriebe
  • Haushaltsgeräte
  • Boiler und Durchlauferhitzer
  • Kaffeeautomaten und -maschinen
  • Elektronik
  • Maschinenbau
  • Automobil

Thermistoren

Die Thermistoren des Spezialisten Microtherm Sentronic werden weltweit bei den unterschiedlichsten industriellen Anwendungen im Bereich der Temperaturmessung eingesetzt. Messergebnisse, Sensorsignale usw. der verschiedenen Thermistoren werden dabei z.B. zur Temperaturmessung, zum Auslösen einer Schutzfunktion vor Überhitzung oder anderen relevanten Aufgaben eingesetzt. Dadurch erfüllen die zuverlässigen und äußerst genauen Thermistoren von Microtherm einen unverzichtbaren Schutz von Anlagen und Anwendungen in der modernen Industrie.

Zuverlässige Thermistoren für alle Einsatzbereiche

Thermistoren sind in verschieden Modell- und Baureihen (PTC, NTC, STS, PT1000 etc.) erhältlich und können auf Wunsch von der eigenen Microtherm-Entwicklungsabteilung auch sehr spezifisch konstruiert werden. Man unterscheidet prinzipiell zwei Arten von Thermistoren: Thermistoren mit positivem und negativem Temperaturkoeffizienten. Zu den Thermistoren mit positivem Temperaturkoeffizienten zählen PTC, STS und PT1000. Das bedeutet, dass bei steigender Temperatur der elektrische Widerstand steigt. Zu den Thermistoren mit negativem Temperaturkoeffizienten zählt man die Baureihen der NTC Sensoren. Bei dieser Bauart sinkt der elektrische Widerstand bei steigender Temperatur. Bei PTC, STS und NTC Thermistoren handelt sich in der Regel um Temperatursensoren aus gesintertem Halbleitermaterial. PT1000 Sensoren und ihre Derivate basieren zumeist auf der Platindünnschichttechnologie.

PTC und NTC haben einen nichtlinearen Kennlinienverlauf

STS haben einen linearisierten Kennlinienverlauf

PT1000 haben eine genormte lineare Kennlinie.

Mit seinem breiten Angebot dieser qualitativ hochwertigen Temperatursensoren deckt bereits das Standardprogramm alle Anforderungen der verschiedensten Sparten der Industrie ab. Zu den innovativen und vielfach im Alltag bewährten Thermistoren gehören z.B. diese Baureihen und Serien:

  • YAM EF1-Serie mit Ansprechtemperaturen: +80°C bis +180°C
  • STS-Serie (KTY), Temperatur-Bereich: -40°C bis +170°C
  • PT-Serie, Temperatur-Bereich: -40°C bis +180°C

Die Thermistoren der Typenreihe YAM /EF1 sind Kaltleiter bzw. Motor-PTCs, die einen sprunghaften Anstieg des Widerstands bei einer vorab definierten Temperatur aufweisen. Die Temperaturfühler der Typenreihe NTC beschreiben dagegen eine negativ verlaufende Kennlinie bei steigender Temperatur. Diese NTC Temperatursensoren werden vielfach als günstige Basis für die Temperaturregelung oder den Temperaturschutz eines Geräts eingesetzt.

Als alternative Lösung bieten sich auch die Sensoren der STS Typenreihe an: Diese leistungsstarken und zuverlässigen Sensoren sind durch einen den (teilweise abgekündigten) KTY-Sensoren stark ähnlichen Temperaturverlauf gekennzeichnet. Das umfangreiche Portfolio der PT-Sensoren zeichnet sich u.a. durch eine sehr präzise Temperaturkennlinie über einen sehr breiten Temperaturbereich aus. Diese Art der Sensoren wird nahezu ausnahmslos kundenspezifisch von Microtherm entwickelt und produziert.

Thermistoren vom Spezialisten für Produktschutz, Sensorik und Micro-Präzision

Ebenso breit wie die Vorteile und Leistungsmerkmale der Thermistoren sind auch deren Einsatzgebiete in der Industrie und anderen Bereichen (Anlagenbau, Maschinenbau, erneuerbare Energien wie Windkraft, Verfahrenstechnik, Messtechnik). So verrichten diese innovativen Temperaturfühler hier zuverlässig und äußert genau ihre wichtigen Aufgaben rund um den Temperatur- und Überhitzungsschutz:

Zertifizierte Thermistoren für leistungsstarke und sichere Anlagen der Industrie

Neben der nachweislich hohen Produktqualität zeichnet sich das traditionsreiche und innovative Unternehmen auch durch seine besondere Service-Orientierung und Problemlöse-Kompetenz aus: So unterhält die Microtherm-Gruppe neben den modernen Entwicklungsstätten am Hauptstandort Pforzheim auch Produktionen mit Vertriebsstützpunkten in China, Tschechien und Indien sowie Vertrieb in Italien, Frankreich, Brasilien und weiteren Ländern. An allen Produktionsstandorten der Microtherm-Gruppe wird die Prozesssicherheit über eine ISO- oder TS-Zertifizierung garantiert. Qualität, Kundennähe und Kompetenz gehören daher seit jeher zu den Markenzeichen von Microtherm, dem Global Partner in Sachen Produktsicherheitstechnologie.

Machen auch Sie Ihr Unternehmen fit für die Zukunft und sorgen Sie gemeinsam mit uns für die Sicherheit, Zuverlässigkeit und Effizienz Ihrer Anlagen und Anwendungen. Nehmen Sie bei allen Fragen rund um Thermistoren, Sensorik oder Überhitzungsschutz einfach Kontakt mit uns auf. Wir helfen Ihnen weiter und lösen auch die größten Herausforderungen und Probleme.

Häufig gestellte Fragen

Was versteht man unter Thermistoren?

Bei Thermistoren handelt es sich um Temperatursensoren aus gesintertem Halbleitermaterial, die z.B. als PTC-Kaltleiter im Motorschutz oder bei Elektronikanwendungen eingesetzt werden. Thermistoren der verschiedenen Baureihen finden sich zudem u.a. in elektrischen Antrieben, Haushaltsgeräten, aber auch im Maschinenbau oder in verschiedensten Anwendungen der Automobilbau-Branche.

Welche Aufgabe erfüllen Thermistoren?

Thermistoren werden bei verschiedenen Anwendungen rund um den Überhitzungsschutz und die Temperarturüberwachung eingesetzt. Sie liefern damit einen unersetzlichen Beitrag für die Produktsicherheit im Hinblick auf Störfaktoren wie unerwünschte Temperaturschwankungen oder andere Gefahren, die teilweise gravierende Folgen für die Anwender und auch das Produkt haben.

Welchen Einfluss hat der Temperaturkoeffizienten bei Thermistoren?

Thermistoren wie NTC besitzen in der Regel einen negativen Temperaturkoeffizienten, so dass der Widerstand des Thermistors bei steigender Temperatur sinkt. Diese und andere Eigenschaften sorgen dafür, dass Thermistoren der verschiedenen Baureihen und Serien effizient und vielseitig in den unterschiedlichsten Bereichen rund um die Sensorik und Produktsicherheit eingesetzt werden können.

Direktbezug

Beratung & Bestellabwicklung
für Großkunden

Microtherm-Spezialist

Onlineshop für Kleinmengen
unter einem Mindestbestellwert
von € 750,00

Elektro-Distributor

Distributor elektronischer Bauteile; Kleinmengen unter einem Mindestbestellwert von € 750,00

Downloads

In unserer Medienverwaltung stellen wir alle Datenblätter unserer Produkte zum Download bereit.